Das Ende von Windows 7

Allgemeines

Supportende Windows 7 Seit dem 14. Januar 2020 stellt Microsoft keine Updates für Windows 7 mehr zur Verfügung!

Was bedeutet dies für Windows 7-Nutzer?

Microsoft stellt regelmäßig Updates zur Verfügung.
Diese sollen neben neue Funktionen, auch das Betriebssystem stabiler machen.
Gleichzeitig sollen Update den Zugriff auf den Computer durch Viren, Trojaner und sonstige Schadsoftware zu erschweren.

 

Aber auch Cyberkriminelle kennen diese Lücken und nutzen sie für ihre Zwecke.
Viele Sicherheitslücken tauchen aber erst im Nachhinein auf und werden diese dann nicht geschlossen, haben Hacker leichtes Spiel.

Bislang können Nutzer von Windows 7 noch kostenlos auf Windows 10 upgraden!
Wie lange dies noch möglich ist, kann nur Microsoft beantworten.

Die Umstellung selber die kein großes Hexenwerk und ist auch für Laien einfach durchzuführen.

Gut vorbereitet ist die halbe Miete!

Für das Upgrade benötigen Sie:

externe Festplatte

externe Festplatte

Die Festplatte wird für die Datensicherung benötigt!

Die Größe richtet sich dabei nach der eingebauten Festplatte bzw. der Partitionen, die gesichert werden sollen.

Mittlerweile gibt es preiswerte 1 TB Festplatten.

USB-Stick

USB-Stick

Für das eigentliche Softwarepaket wird ein USB-Stick mit mindestens 8 GB benötigt.

Gegebenenfalls benötigen Sie einen weiteren Stick für die Cloning-Software (siehe Teile 2 „Die Vorbereitung“).

Internet

Ein flotter Internetzugang ist schon aufgrund der Paketgröße von 3,4 GB von Vorteil.
Während der Installationsphase wird der Internetzugang für die Updates benötigt.