Aktuelle Abmahnwelle

Eine weitere kleine Abmahnwelle ist im Umlauf!
So werden Unternehmen abgemahnt, die auf ihren Webseiten
1. ein Kontaktformular anbieten
2. über keine SSL-Verschlüsselung verfügen

Überwiegend kommt die Abmahnung vom „IGD Interessengemeinschaft Datenschutz e.V.“.
Der Verein selber wurde Anfang März 2019 ins Vereinsregister eingetragen und hat bereits am gleichen Tag die ersten Abmahnungen verschickt.

Die IGD fordert in seiner Abmahnung natürlich die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie Ersatz der Kosten für die Erstellung der Abmahnung, welche vom IGD e.V. mit 285,60 Euro beziffert werden.

 

So reagieren Sie auf die Abmahnung richtig:

1. Vorerst keine Zahlung leisten!
2. Die Unterlassungserklärung nicht voreilig unterschreiben. Im Wiederholungsfall könnte eine weitere „Vertragsstrafe“ von 4.000 Euro drohen.
3. Geben Sie die Abmahnung an einen Fachanwalt weiter.
4. Stellen Sie Ihre Webseite auf SSL um